Weltweit

Freiheit für alle politischen Gefangenen

YS 04.04.2012 - 21:46
Bild Vergangenen Dienstag versammelten sich einige Young Struggle Mitglieder, die gegen dem türkischen Konsulat in essen gegen die Repressionen des faschistischen türkischen Staates protestiert haben. Jenseits unserer Medien und Öffentlichkeit terrorisiert die türkische Regierung tausende von Menschen.

Überhaupt keine Demokratie

Anarchist 04.04.2012 - 14:10
Bild Angesichts des erstickenden Gewichts der Staatlichkeit, die alle gesellschaftlichen Beziehungen gestaltet, existieren heute zweifellos keine direkt und horizontal ausgerichteten Denk- und Handlungsweisen unter Individuen, ebensowenig wie menschliche Beziehungen, die sich frei nennen können. Der mediatisierte Bezug der Menschen zueinander verläuft durch Kontrollinstitutionen, die das soziale Leben in den Käfig der Norm, der Verpflichtung und zu befolgender linearer Abläufe zwängen, in dem der Akt des Delegierens zur einzigen auszuführenden Funktion wurde, wenn man fortbestehen will.

(B) Fragwürdige Veranstaltung in Kreuzberg

AnarchistInnen 04.04.2012 - 00:55
Bild Am Donnerstag den 5. April lädt die DKP Berlin zu einer Veranstaltung, die über den Streik der griechischen StahlarbeiterInnen informieren soll.
Geladen ist Anna Grigoriadou, Mitglied der KKE, der Kommunistischen Partei Griechenlands.
An und für sich kein schlechtes Thema, über das viel diskutiert und informiert werden kann, nur ist es für uns fragwürdig, ob die Referentin in diesem Kontext legitim ist. Eine Referentin autoritärer Kräfte, die in Griechenland unter AnarchistInnen, Anti-Autoritären und Libertären verpöhnt und geächtet sind.

www.defendinghistory.com ist geschlossen

kloty 04.04.2012 - 00:16
www.defendinghistory.com ist von Dovid Katz 2009 gegründet worden. Diese Seite, die ursprünglich www.holocaustinthebaltics.com hies, widmet sich hauptsächlich den vielfältigen Erscheinungsformen des Neonazismus in Baltikum, den Ehrungen der Legionäre der Waffen-SS in Lettland und Estland, den Neonazi-Marschen in Litauen, den Schändungen der Überbleibsel der jüdischen Kultur in Baltikum usw. Doch vor allem trat Dovid mit seiner Seite den ideologischen Geschichtsumschreibern entgegen, die ein Gleichheitszeichen zwischen den Verbrechen des Kommunismus und des Nazismus setzen wollen. Eine besondere Aktion war die Unterzeichnung der Erklärung zum 70-sten Jahrestag der Wannsee-Konferenz. Mehr als 70 Abgeordnete des Europäischen Parlaments, als auch die Mitglieder der anderen europäischen Parlamente unterschrieben gegen die Relativierung des Holokausts und für die Trennung der Erinnerung an die Opfer der kommunistischen und nazistischen Regime. Vor allem ist dieses Dokument ein Gegenentwurf zur Prager Deklaration 2008, in der Kommunismus und Nazismus gleichgesetzt werden und die von Joachim Gauck unterzeichnet wurde.

Durch das Abschalten von www.defendinghistory.com ist die Erklärung nicht mehr im Internet verfügbar. Deswegen möchte ich sie hier posten.

Capitalism is crisis – Schlimmer als Schreie

Wolf Wetzel 03.04.2012 - 14:58
Bild Am 31. März 2012 fand in Frankfurt die Demonstration des ›M-31‹-Bündnisses statt. Ihm geht es nicht darum, den Kapitalismus krisenfest und menschlich zu machen, also zu retten. Erklärtes Ziel ist es, ihn zu überwinden. Aber wie?

Wohin treiben wir?

Tomasz Konicz 03.04.2012 - 09:46
Der inneren Logik seiner Krisendynamik überlassen, wird das in Agonie liegende kapitalistische System in Barbarei umschlagen.

Kolumbien zwischen Krieg und Frieden

KolumbienInfo 03.04.2012 - 06:02
Bild In den letzten Tagen spitzte sich der bewaffnete Konflikt in Kolumbien noch einmal zu. Abwechselnd gab es sowohl in den pro-staatlichen als auch in den kritischen Medien Berichte über Kämpfe und Militäraktionen zwischen Staat und FARC-EP zum einen und die angekündigte einseitige Freilassung von kriegsgefangenen Soldaten und Polizisten durch die FARC-EP zum anderen. Hoffnung und Resignation, eine Lösung für den Konflikt zu finden, wechselten sich ab. Letzte Befürchtungen, die provokanten Militäraktionen der Regierung könnten die Freilassung gefährden, bestätigten sich nicht. Sowohl Guerilla als auch soziale Bewegungen hatten vermutet, die Regierung wolle absichtlich durch die Militäraktion den Prozess der Freilassung verhindern, um so die Glaubwürdigkeit und das zuletzt gestiegene Ansehen der Guerilla zu schädigen.

Mark Kennedy: Der Maulwurf von Tarnac

endlich! 02.04.2012 - 16:23
Bild Mark Kennedy: der Maulwurf von Tarnac - Übersetzung eines Artikels des französischen Kulturmagazin Les Inrockuptible - auf linksunten gepostet im März 2012

 http://www.lesinrocks.com/actualite/actu-article/t/79696/date/2012-03-13/article/mark-kennedy-la-taupe-de-tarnac/

„Militante“ wurde hier mit „AktivistInnen“ übersetzt, weil dies im französichen nicht gleich wie im Deutschen gebraucht bzw. unterschieden wird

[Calais] Jüngste Repressionswelle 29.-31.03

Cornelia J. 02.04.2012 - 16:11
Jüngste Entwicklungen in Calais, 29.-31.März
Donnerstag, der 29. März und die Tage davor und danach waren geprägt von einer schockierenden und dramatischen Zunahme von Belästigungen, Ingewahrsam- und Festnahmen, und Gewalt durch die Polizei gegen Menschen mit und ohne Papiere. Dabei ging die Polizei weit über das von ihnen gewohnte Maß an Repression hinaus. Es schien sich hierbei um einen gezielten Angriff auf die Migrant_innen-Communities und deren Unterstützer_innen zu handeln.

[B] Erfolgreiche Soli-Aktion für PussyRiot

schwarzlila 02.04.2012 - 15:39
Bild Aktivist*innen trafen sich am vergangenen Sonntag zu einer erfolgreichen Sponti für die drei Feministinnen der inhaftierten russische Punkrock-Band "PussyRiot" vor dem Gebäude der russischen Botschaft in Berlin Unter den Linden.

Alerta Antifascita - Athen 29. März

Xasma Xattrik 02.04.2012 - 15:22
Bild Die schon länger zu erwartende rassistische Offensive in Griechenland kommt langsam ins rollen. Mindestens vier Milizen üben u.a. in den Bergen, "um sich für den Fall des Aufstands darauf vorzubereiten, Staat und Bullen zur Seite zu stehen" und publizieren lockere Aufrufe zur "Selbstverteidigung" und laden zum Training.
Mitten in Athen kommt es weiterhin zu Pogromen der Bullen in Kooperation mit Nazis und sie führen sogenannte "Säuberungsaktionen" durch; dabei wurden bei Massenfestnahmen die letzten Tage 1200 Flüchtlinge eingekerkert. Die rassistischen Überfälle vor allem gegen Afghan_innen und Menschen dunkler Hautfarbe finden inzwischen auch zunehmend in den Vorstädten statt.

Hier zwei kurze Berichte und einige weitergehende Links. (Zu investierende Lesezeit mindestens 30 Minuten).

M31: Zehntausende gegen Kapitalismus

kesselbär 02.04.2012 - 13:32
Bild Gestern demonstrierten im Rahmen des europäischen Aktionstages gegen den Kapitalismus Zehntausende in über 40 Städten Europas. So beteiligten sich zum Beispiel mehr als 10.000 Menschen in Mailand und ca. 6.000 Personen in Frankfurt an den Aktionen.

Obama Plans Regime Change in Syria

anti-war 01.04.2012 - 22:40
International law prohibits interfering in the internal affairs of other states. For Washington, it's official policy. Post-9/11, multiples countries were targeted, including Iran and Syria. Regime change plans remain on track by any means, including war. If other methods fail against either or both countries, expect it. Actions against Iran so far stop short of generating violence. It's coming once Syria's resolved. The road to Tehran runs through Damascus. Since last March, Washington-orchestrated Western-led insurgency wracked the country. Libya's model was replicated. So far it's short of bombs away. Expect it if current measures fail. So far, Assad's prevailed. He wants peaceful resolution, not conflict. Insurgents reject it. They're resolved to fight and are well armed, trained and funded to do it.

Kritische Bildung und.......

GEW-Studi HH 01.04.2012 - 14:59
Bild Organisiert von den GEW Studis in Kooperation mit der Rosa Luxemburg Stiftung, KARaNo, InSeL und weiteren Aktiven findet von April bis Juni 2012 eine sechsteilige Veranstaltungsreihe zur Auseinandersetzung mit kritischer Bildung im Kontext von gesellschaftlichen Herrschafts- und Machtstrukturen statt.
Themen sind ‚Ein kritisches Bildungsverständnis‘, ‚Das unternehmerische Selbst‘, ‚Rassismuskritik‘, ‚Feminismus‘, ‚Schule‘ und ‚Klassismus‘.

Weitere Infos auf  http://kritischebildung.tk.
Mobi-Video:  http://youtu.be/iKOoZJyHmCk

Videodoku M31 in Frankfurt/Main

Filmpiraten 01.04.2012 - 14:28
Bild Video Laut der Pressemitteilung des M31-Bündnisses demonstrierten zu M31, dem europäischen Aktionstag gegen den Kapitalismus am 31.März 2012, 6000 Menschen in Frankfurt. Das Video zeigt neben Ausschnitten aus Redebeiträgen heftige Auseinandersetzungen mit der Polizei, weil es während der Demonstration zu Angriffen gegen die Europische Zentralbank, dem Jobcenter, einer Polizeiwache und andere Gebäude kam.

Achse der Henker - Bericht zur Todesstrafe

Kurt Sonntag 01.04.2012 - 00:00
Bild Hinrichtungen 2011:

Platz 1 - China
Platz 2 - Iran
Platz 3 - Saudi-Arabien
Platz 4 - Irak
Platz 5 - USA

6000 auf M31 Demo in Frankfurt

M31 Frankfurt Presse 31.03.2012 - 22:59
Bild Aufgrund der kürze der Zeit hier erstmal nur die offizielle Pressemitteilung, Nachbearbeitung folgt.

PM: 6000 Menschen bei europäischem Aktionstag gegen Kapitalismus / Veranstalter kritisieren Polizeigewalt und Massenfestnahmen

Frankfurt. Auf der bundesweiten Demonstration im Rahmen des antikapitalistischen Aktionstages "M31" haben 6000 Menschen gegen die neoliberale und autoritäre Krisenpolitik der EU demonstriert. Zeitgleich fanden in über dreißig europäischen Städten Demonstrationen und Besetzungen statt, u. a. in Madrid, Athen, Mailand, Zagreb, Wien, Uetrecht, Moskau und Kiew. In Redebeiträgen und Grußbotschaften wurden die dramatischen Auswirkungen der aktuellen Krisenpolitik in verschiedenen europäischen Ländern thematisiert. Redner_innen des M31-Bündnisses bewerteten den heutigen Aktionstag als ersten Schritt, den antikapitalistischen Protest international zu vernetzen.

Chile: Tag des jungen Kämpfers

A 30.03.2012 - 18:58
Bild Chile: Tag des jungen Kämpfers

Tag des Meeres in Bolivien

Lucho Espinoza Gonzales 30.03.2012 - 18:17
Bild Am 23. März feierte, das im Herzen Südamerikas liegende Land Bolivien, wie jedes Jahr, den „Tag des Meeres“. Hierbei handelt es sich jedoch nicht um einen Tag der Tourismusbranche, die für Urlaub am Meer wirbt, sondern um einen Feiertag, an dem mit Militärparaden, Fahnenapellen, Publikationen und Ansprachen ein souveräner Zugang Boliviens zur Pazifikküste gefordert wird. Politiker fast aller Strömungen propagieren an diesem Tag in ihren Medien den Wiedererwerb jener Küstengebiete, die Bolivien im Pazifikkrieg 1879 an Chile verlor. „Wir haben ein Recht auf das Meer, welches uns vor 133 Jahren von Chile geraubt wurde“ deklarieren Kolumnisten. Fast alle Tageszeitungen liefern Sonderbeilagen mit Namen wie „133 Jahre Ungerechtigkeit“ oder „Das Meer gehört uns rechtmäßig; die Rückeroberung ist ein Muss“. Rechte Politiker und Intelektuelle deklarieren sogar, dass militärische Perspektiven nicht ausgeschlossen werden dürfen.

[Video] M31 Pressekonferenz

AutorIn 30.03.2012 - 16:53
Bild Das Video der M31 Pressekonferenz, die vorgestern in Frankfurt stattgefunden hat, ist jetzt online. Am Mittwoch den 28. März 2012 hat das M31 Bündnis Frankfurt eine Pressekonferenz gehalten.

Manfred von ÖkoLinx, Christian von der FAU und Leo von der autonomen antifa [f] sprachen über die Hintergründe des M31 Aktionstags, wie das Netzwerk zustande gekommen ist, den Aktionstag in Frankfurt und natürlich die internationalen Proteste die Morgen in 15 Ländern stattfinden werden.
<< 509 / 512 >>